𝗩𝗠𝗱𝗞𝗜𝗡𝗚pipes

𝗩𝗠𝗱𝗞𝗜𝗡𝗚pipes, kraftvoll erleben!

Wo möchtest du die Bong verwenden?" ist die erste Frage, die du dir stellen solltest. Wenn du sie nur in deinem eigenen Zuhause rauchen möchtest, dann probiere es mit dem Klassiker - der Glasbong. Diese haben sich in den letzten Jahren deutlich von den anderen Bongs (Acryl, Plastik, Holz oder Metall) abgehoben. NatĂŒrlich kann Glas brechen und ist daher fĂŒr den Einsatz im Freien, auf Festivals oder Partys eher ungeeignet. Das gilt auch fĂŒr deine Glasbong, wenn du nicht aufpasst und ihr keinen sicheren Standort bietest. In einem unachtsamen Moment kann die Bong vom Couchtisch fallen und in hundert Teile zerbrechen oder das VerbindungsstĂŒck zwischen Bowl/SĂ€ule und Chillum kann abbrechen.

Glas ermöglicht jedoch, deine Bong nahezu grenzenlos anzupassen. Du kannst sie mit allerlei Zubehör erweitern, um die perfekte Bong fĂŒr dich zu kreieren. Durch verschiedene AufsĂ€tze kannst du das Raucherlebnis deutlich verbessern und unangenehmen Nebeneffekten entgegenwirken. Kratzt der Rauch der Bong zu sehr? Kein Problem, einfach einen KĂŒhl-Aufsatz, im Fachjargon VorkĂŒhler genannt, kaufen und schon wird der Rauch sanfter.

Aber Achtung! Die Bong und das Zubehör mĂŒssen den gleichen Schliff haben (14,5er oder 18,8er). Darauf musst du achten, denn nicht jedes Zubehör passt auf jede Bong.

Ein weiterer Vorteil von Glasbongs ist die große Auswahl an verschiedenen GrĂ¶ĂŸen. Je grĂ¶ĂŸer die Bong, desto mehr Rauch kannst du "ziehen". Hast du eine gute LungenkapazitĂ€t? Dann probiere es mit einer Bong ab einer GrĂ¶ĂŸe von 40 cm. Als AnfĂ€nger empfehlen wir dir jedoch, mit einer etwas kleineren Variante zu beginnen, um ein GefĂŒhl dafĂŒr zu entwickeln, wie man die Rauchkammer fĂŒllt.